Gottesdienste im Kirchgarten

Wir gehen davon aus, dass wir ab Sonntag, den 06.06.2021, 11.00 Uhr die Präsenzgottesdienste u.ä. Veranstaltungen im Kirchgarten wieder aufnehmen. Bis dahin sind alle Präsenzgottesdienste u.ä. Veranstaltungen wg. der aktuellen Corona-Situation ausgesetzt.
Zum Hintergrund: Der Bezirksausschuss des 1. Pfarrbezirks hat am 24.03.2021 einstimmig beschlossen, die Präsenzgottesdienste u.ä. Veranstaltungen im Kirchgarten der Gnadenkirche bis auf weiteres auszusetzen. Sehr schweren Herzens hat der Bezirksausschuss diese Entscheidung getroffen, aber im Blick auf das Wohl der uns anbefohlenen Menschen lässt uns die aktuelle Corona-Entwicklung leider keine andere Wahl.

  1. Die Inzidenzwerte sind deutlich höher als vor einem Jahr und steigen z.Zt. weiter. Wir sind bekanntermaßen in der Dritten Welle. Die gegenüber dem ursprünglichen Wildtyp aggressivere und gefährlichere britische Mutante grassiert. Aktuell sind annähernd alle Patienten auf den Intensivstationen davon betroffen. Immer mehr junge Menschenleiden unter schweren Verläufen.
  2. Die Open Air-Gottesdienste im Kirchgarten sind u.E. zwar gegenüber Gottesdiensten in Kirchräumen wesentlich sicherer, aber die Hin- und Rückwege sind problematisch. Man kann die Hygieneregeln so eng fassen, wie man will: Dies ist kein Garant dafür, dass sich auch alle daran halten.
  3. Der Bezirksausschuss möchte nicht verantworten, dass auch nur eine Besucherin bzw. ein Besucher durch die Präsenzgottesdienste coronabedingt zu Schaden kommt.
  4. Präsenzgottesdienste sind ‚eine‘ Form der Verkündigung neben anderen. Sie sind durch digitale Alternativen zwar nicht zu ersetzen, aber es ist angesichts der aktuellen Situation u.E. zumutbar, darauf zu verzichten bis die Inzidenzwerte dies wieder verantwortbar erscheinen lassen. Es gilt, im Blick auf die rasante Entwicklung der Medienlandschaft an den Alternativen zu arbeiten – gemäß dem Grundsatz: „Der Freiheit des Evangeliums muss auch die Freiheit der Vermittlung entsprechen.“
  5. Gottesdienste sind Bestandteil unserer Kultur. Wenn Veranstaltungen wie Konzerte, Theater usw. zum Schutz der Gesundheit nicht stattfinden dürfen, gibt es keinen Grund, warum Präsenzgottesdienste gefeiert werden sollen.
  6. Es geht auch um die Außenwirkung. In diesen Tagen Präsenzgottesdienste zu feiern sind das falsche Signal. Gerade auch weil wir alle „coronamüde“ sind und u.W. die meisten unserer Nachbarbezirke an ihren Präsenzgottesdiensten festhalten, gehört leider z.Zt. mehr Mut dazu, darauf zu verzichten, als sie durchzuführen. Zudem geht es um die Solidarität der bereits Geimpften mit den noch nicht Geimpften.
  7. Alle befragten Mediziner sowie der Seelsorger des Ev. Krankenhauses Bergisch Gladbach (zugleich Mitglied im Ethikkomitee) begrüßen den Beschluss des Bezirksausschusses des 1. Pfarrbezirks.

Wir bitten um Ihr Verständnis. Wir hoffen, dass die Infektionszahlen zügig wieder zurückgehen und dass wir die Durchführung von Präsenzgottesdiensten bald wieder verantworten können. Zugleich hoffen wir auf eine Beschleunigung der Impfungen und eine Bewältigung der Pandemie.

Auch wenn der Präsenzgottesdienst nicht zu ersetzen ist, möchten wir Sie mit unseren Hörpredigten (jeweils mit Gebet, Vaterunser und Segen) ermutigen. Sie finden die Hörpredigten unter Aktuelles. Zudem haben Martina Gassmann und Familie im Namen der Mitarbeiterschaft der Gnadenkirche einen „Musikalischen Ostergruß aus dem Lochkdown“ für Sie arrangiert: bitte hier klicken!

Taufen und Hochzeiten im Notfall sowie Trauerfeiern sind natürlich auch weiterhin jederzeit möglich.

Natürlich stehen wir Ihnen auch gerne seelsorgerlich und beratend mit Wort und Tat zu Seite.

Wir wünschen Ihnen – trotz allem – einen guten Ausklang der Osterzeit. Bleiben Sie behütet und seien Sie herzlich gegrüßt!

Ihr Pfarrer Thomas Werner, der Bezirksausschuss und die Mitarbeiterschaft der Gnadenkirche

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.